. Aktuelles | Sportkegel Klub Seeshaupt
4 Dez 2019

Saison 2019/20 – Halbzeit

Fazit des 9. Spieltages:

Das gabs noch nie in der Geschichte der Seeshaupter Kegler: 

An einem Spieltag – 5 Mannschaften – 5 Siege – und zusätzlich 2 Herbstmeister.

Der größte Erfolg ist die Herbstmeisterschaft der 1. Frauenmannschaft in der Bayernliga Süd.
Als Aufsteiger schafften sie es mit 18:0 Punkten die Halbzeit zu beenden.
Dazu gratulieren wir herzlich !!!!

von links: Manuela Seitz, Andrea Seitz, Petra Kräh, Carola Waitz, Sabrina Waitz, Petra Heinfling, Nadine Wieser

 

Auch die 2. Männermannschaft ist Herbstmeister in der Kreisklasse A (ebenfalls als Aufsteiger).
Mit 16:2 TP gehen sie in die zweite Saisonhälfte.
Auch dazu herzlichen Glückwunsch !!!!

Die Jugendmannschaft gewann zum ersten Mal in dieser Saison ein Spiel und freute sich riesig über den Erfolg. Ebenfalls erfolgreich waren die 1. Männermannschaft und die gemischte Frauenmannschaft.

So könnte es in der zweiten Hälfte der Saison 2019/20 weitergehen ……

<– Link zum Bericht Weilheimer Tagblatt 05.12.2019 –>

29 Nov 2019

Bezirksvorentscheidung 2020 – Qualifikation Frauen, Männer – 23.-24.11.2019

 

 

<– Link zu den Ergebnissen Frauen –>

<– Link zu den Ergebnissen Männer –>

25 Nov 2019

Mit Autohaus Hintermeyer zum Sieg

 

Dank der Spende des Autohauses Hans Hintermeyer in Schongau, konnten unsere Frauen gemeinsam zu ihrem Auswärtsspiel nach Moosburg fahren. „Mit Autohaus Hintermeyer zum Sieg“ wurde auch gleich in die Tat umgesetzt. Der Verein, sowie die Spielerinnen der ersten Frauenmannschaft bedanken sich für die großzügige Spende.

8 Nov 2019

Bezirksvorentscheidung 2020 – Jugend – Turniertag 1 – 02.11.2019 in Eberfing

Die Ergebnisse:

 

<– Link zu den Ergebnissen U14 weiblich –>

<– Link zu den Ergebnissen U10 männlich –>

<– Link zu den Ergebnissen U14 männlich –>

<– Link zu den Ergebnissen U18 männlich –>

 

8 Nov 2019

Bezirksvorentscheidung 2020 – Vorlauf Seniorinnen A/B/C – 03.11.2019 in Schongau

Details:

Veröffentlicht: 07. Nov. 2019
©   Münchner Merkur / Weilheimer Tagblatt

Knapp ging es in den Vorläufen der Einzelwettbewerbe zu. Bei den Seniorinnen A siegte Angelika Wagner (Frischauf Weilheim) mit insgesamt 510 Holz nach vier Durchgängen. Zweite wurde ihre Teamkollegin Wilma Wörle (500), die zur Halbzeit noch geführt hatte. Die Schongauerin Sabine Fichtl (497) wurde dritte. Die ersten Acht qualifizierten sich für den Endlauf am Sonntag, 22.12.2019 in Eberfing.
–> Nicola Dreer belegte mit 455 Holz den 7. Platz

Den Wettkampf der Seniorinnen B dominierte Petra Kräh vom FC Seeshaupt. Mit 524 Holz distanzierte sie ihre Kontrahentinnen deutlich. Auf Rang zwei folgte Anneliese Gebhard vom TSV Peißenberg (485). Alle sechs Teilnehmerinnen sind auch für den Entlauf am 22.12.2019 in Eberfing startberechtigt.

<– Link zu den Ergebnissen Seniorinnen A –>

<– Link zu den Ergebnissen Seniorinnen B –>

8 Nov 2019

Bezirksvorentscheidung 2020 – Sprint Männer – 02.11.2019 in Seeshaupt

Details:

Veröffentlicht: 02. Nov. 2019
©   Sportkegelkreis Zugspitze

Es gibt Phänomene die scheinbar im Kreis nicht zu brechen sind. Bisher konnte sich der erstplatzierte der Qualifikation im Sprint der Männer nie im Achtelfinale gegen den 16. der Quali durchsetzen, so auch in diesem Jahr in Seeshaupt. Mit 210 Holz stand Daniel Hey (FC Seeshaupt) bei der Quali auf Platz 1. Doch im anschließenden Achtelfinale unterlag Hey nach einem 1:1 in den Sätzen mit 9:19 Holz im Sudden Victory (SV) gegen Michael Heinfling (SKC Krün). Neben Hey erreichte auch Stephan Heinfling (SKC Krün) in der Qualifikation mit 200 Holz ein spitzen Ergebnis. Besonders bitter verlief die Qualifikation für Markus Jung (SKC Oberau), der mit 166 Holz auf Platz 17 landete, holzgleich mit den sechzehnten Heinfling M., aber auf Grund des Räumergebnisses von 50:59 sich hinter Heinfling M. einordnen musste. In den anschließenden KO-Runden ging es ähnlich spannend und eng zu. Besonders hochklassig war das Achtelfinale zwischen Pascal Schouten (FC Seeshaupt) gegen Werner Strass (Schwarz-Gelb Schongau). Dabei konnte sich Schouten zwar mit 2:0 (201:198 Holz) durchsetzen, aber die Sätze mit 102:101 und 99:97 nur knapp auf einem sehr hohen Niveau für sich entscheiden. Im Viertelfinale war es dann soweit. Es mussten in einer Partie zwei SVs entscheiden. Zwischen Heinfling S. und Marco Hüner (Tölzer Kegelbrüder) stand es im ersten Satz 80:80. Mit einem 8:7, bei einem Wurf, konnte diesen Heinfling S. holen.  Den zweiten entschied Hüner mit 77:76 für sich. Das SV für die Entscheidung der Partie mit drei Wurf endete mit 16:14 zu Gunsten von S. Heinfling.

Auch im Kampf um die Medaillen waren für die Entscheidung SVs nötig. Im Spiel um Platz 3 zwischen Heinfling S. und Marcus Wolf (Schwarz-Gelb Schongau) stand es am Ende 1:1 in den Sätzen. Das SV konnte Heinfling S. mit 21:10 Holz für sich entscheiden. Im Finale reichte am Ende ein SV nicht aus. Nach einem spannenden 1:1 (94:91 und 90:91) zwischen M. Heinfling und Thomas Feuchtinger (Schwarz-Gelb Schongau) und einem 17:17 nach drei Wurf Sudden Victory stand es weiter unentschieden. So musste nach einem Bahnwechsel noch ein SV gespielt werden. Erst mit dem letzten Wurf konnte dann Feuchtinger mit gesamt 38:37 jubeln. So gewinnt Thomas Feuchtinger vor Michael Heinfling und Stephan Heinfling. Neben den Medaillen-Gewinnern sind für die Bezirksmeisterschaft, voraussichtlich am 28.03.2019, Marcus Wolf (Platz 4), Pascal Schouten(Platz 5), Klaus Leibner (SKC Huglfing, Platz 6), Janos Sendula (Penzberg Oberland, Platz 7) und Marco Hüner (Platz 8) qualifiziert. Gratulation allen Startern für die erzielten Ergebnisse. Allen Vertretern ist eine erfolgreiche Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft zu wünschen.

<– Link zu den Ergebnissen –>

 

Von links: Inge Dietrich, Michael Heinfling, Thomas Feuchtinger, Stephan Heinfling, Alois Kriesmair

 

24 Okt 2019

A Vergelt’s Gott ans Autohaus Hornung!!!

Dank der großzügigen Spende vom #AutohausHornung, die uns gelegentlich einen Kleinbus zur Verfügung stellen, können unsere Frauen gemeinsam zu ihren Auswärtsspielen fahren.

„Mit Autohaus Hornung zum Sieg fahren“ – wurde auch gleich in die Tat umgesetzt, denn beide ihrer Auswärtsspiele gewannen sie souverän.

Die erste Frauenmannschaft und der Verein bedankt sich ganz herzlich bei Inhaber Michael Hornung sowie dem Centerleiter Penzberg Robert Seidl für diese großzügige Spende.

Was wäre ein Vereinsleben ohne Sponsoren – in diesem Sinne „Vergelt’s Gott – #AutohausHornung!“.

 

5 Okt 2019

Tandem mixed international – Bezirksvorentscheidung 2020

Tandem Mixed International 03.10.2019

Details

Veröffentlicht: 03. Okt. 2019
©   Sportkegelkreis Zugspitze

Wie in den vergangenen Jahren, stand schon fast traditionell am 3.10. die Bezirksvorentscheidung im Tandem Mixed international an. 16 Tandems waren in Seeshaupt am Start und nahmen den Kampf um die Medaillen in Angriff. Bereits in der Qualifikation wurden beachtliche Ergebnisse erzielt und der eine oder andere Favorit hatte sich herauskristallisiert. So erreichten Sabine Fichtl und Thomas Feuchtinger (beide Schwarz-Gelb Schongau) mit 274 Holz in der Quali das Top-Ergebnis, dicht gefolgt von Petra Heinfling und Michael Heinfling (beide FC Seeshaupt) mit 272 Holz. In den darauffolgenden KO-Runden wurden wieder spannende Duelle und umkämpfte Entscheidungen im Sudden Victory erwartet.

Im Viertelfinale zwischen den beiden Heinflings aus Seeshaupt und Inge Dietrich (Frischauf Weilheim) mit Alois Kriesmair (KSV Peißenberg) wurden sogar drei SVs benötigt um eine Entscheidung herbei zu führen. Dabei waren die zweimal 30 Wurf zwar nicht unbedingt hochklassig, dafür hart umkämpft. Den ersten Satz konnte Dietrich/Kriesmair knapp um drei Holz für sich entscheiden. Der zweite Satz endete unentschieden. Somit musste das erste SV mit einem Wurf um den Satz gespielt werden. Dieses entschied Heinfling M. gegen Kriesmair mit 7:6 für sich. So war nun ein Match-SV mit je zwei Wurf für die Entscheidung nötig. Dieses endete unentschieden mit 12:12, nach einem Bahnwechsel musste ein weiteres SV gespielt werden. Am Ende hatten die Seeshaupter mit 26:25 das bessere Ende für sich gefunden. Ähnlich spannend ging es noch bei den Partien zwischen Andrea Lindner mit Marcus Wolf (beide Schwarz-Gelb Schongau) und Michaela Sepp mit Karlheinz Kölsch (beide Frischauf Weilheim) im Viertelfinale und Nadine Wieser mit Pascal Schouten (beide FC Seeshaupt) und Petra Heinfling mit Michael Heinfling im Spiel um Platz 3 her. Hier waren für die Entscheidungen ebenfalls mehrere SVs nötig. Dabei konnte sich im Viertelfinale Sepp/Kölsch durchsetzen und im Spiel um Platz 3 das Duo Heinfling. Zuvor hatten Nadine Wieser mit Pascal Schouten (beide FC Seeshaupt) geglänzt. Sie erreichten im zweiten Satz des Achtelfinals 180 Holz. Mit insgesamt 313 Holz (Tagesbestleistung!) spielten sie sich somit auch in den Kreis der Titelanwärter. Doch wie schon häufig, strauchelten die zuvor vermeintlichen Favoriten in den KO-Runden. Das Spiel um Platz 3 bestritten zwei Seeshaupter Tandems. Dritter wurden wie bereits erwähnt, Petra Heinfling und Michael Heinfling in einem packenden Duell gegen Nadine Wieser und Pascal Schouten. Und wie soll es anders sein, auch im Finale zwischen Angelika Wagner und Markus Mühlberger (beide Frischauf Weilheim) gegen Michaela Sepp und Karlheinz Kölsch war ein Sudden Victory nötig um den Sieger zu finden. Nach einem 1:1 in den Sätzen konnten sich im SV mit 12:10 Wagner und Mühlberger durchsetzen und verwiesen Sepp und Kölsch auf Platz 2. Alles zusammen war dies, wie im Vorfeld erwartet, wieder einmal eine äußerst spannende Meisterschaft mit engen Entscheidungen. Besonders hervorzuheben, neben den sportlichen Leistungen, ist dabei auch die vom ersten Durchgang bis zum Finale fast komplett gefüllte Kegelhalle und ausgezeichnete Stimmung dazu.

Für die Bezirksmeisterschaft am 05.04.2020 haben sich Platz 1 bis 4 qualifiziert. Gratulation an die Starterinnen und Starter für die erzielten Ergebnisse. Allen Vertretern ist eine erfolgreiche Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft zu wünschen.

<– Link zu den Ergebnissen –>

von links: Petra Heinfling, Michael Heinfling, Markus Mühlberger, Angelika Wagner, Michaela Sepp, Karlheinz Kölsch

 

 

 

30 Aug 2019

Bezirksmeisterschaften Tandem 25.08.2019 in Burghausen

Bezirksmeisterschaften Tandem 2019

 

Die Erstplatzierten v. l.: Pascal Schouten, Andreas Seitz, Petra Heinfling, Michael Heinfling

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in der Disziplin Tandem (120 Wurf, nur abräumen) gingen gleich 4 Paare für den FC Seeshaupt an den Start.

Bei Tandem Frauen erreichten Petra Heinfling (SKK Seeshaupt) und Sonja Heinfling (SKC Krün) mit 310 Holz den dritten Platz, das Paar Sabrina Waitz und Petra Kräh belegte mit 290 Holz den vierten Platz. Leider qualifizierte sich nur Platz eins für die Bayerischen Meisterschaften in Augsburg.
<– Link zu den Ergebnissen –>

Bei Tandem Mixed startete das Paar Petra und Michael Heinfling. Mit 394 Holz (das Top-Ergebnis des Tages) sicherten sie sich den ersten Platz und qualifizierten sich somit für die Bayerischen Meisterschaften in Augsburg.
<– Link zu den Ergebnissen –>

Bei Tandem Männer ging das Paar Andreas Seitz und Pascal Schouten an den Start. Mit 389 Holz (auch ein gutes Ergebnis) konnten auch sie sich den ersten Platz sichern und somit für die Bayerischen Meisterschaften in Augsburg qualifizieren.
<– Link zu den Ergebnissen –>

Wir wünschen unseren Paaren „Gut Holz“ auf den Bayerischen Meisterschaften am 07. und 08. September 2019 in Augsburg.

1. Platz Tandem mixed: Petra und Michael Heinfling

1. Platz Tandem Männer: Pascal Schouten und Andreas Seitz

11 Aug 2019

Besuch in Kaiserslautern 20.-22.06.2019

Aus Leidenschaft wurde Freundschaft

Das Schöne am Kegelsport sind nicht nur die Erfolge, die man in einer Mannschaft erzielen kann, sondern auch die Leidenschaft zu dieser Sportart – woraus am Ende eine richtig gute Freundschaft entstehen kann.

Zwei Jahre sind vergangen seit unsere erste Frauenmannschaft ein Vorbereitungsspiel gegen den Zweitligisten TSG Kaiserslautern (2. Bundesliga Nord/Mitte) auf heimischen Bahnen bestritten hatte. Dieses konnten unsere Frauen damals mit 6:2 Punkten (3033 zu 2955 Holz) für sich entscheiden. Es waren drei schöne Tage, die man gemeinsam verbracht hatte. Und am Ende flossen sogar bei dem ein oder anderen Freudentränen, als der Abschied kam.

Aus diesem Ereignis entstand eine richtig gute Freundschaft, die Oberbayern und Rheinland-Pfalz zusammenführt. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis uns TSG Kaiserlautern zu sich einlud und um eine Revanche bat. Was bietet sich da besser an, als nach einer erfolgreichen Saison (Aufstieg in die Bayernliga) so einen schönen Ausflug mit der Mannschaft (Verein) anzutreten. Also so folgten wir im Juni der Einladung aus Rheinland-Pfalz und verbrachten auch drei schöne Tage dort.

Nicht nur die Freundschaft zwischen den Frauen wurde gefeiert, sondern auch unsere Herren kamen auf ihre Kosten. Denn nachdem die Frauen von TSG Kaiserlautern vor zwei Jahren wieder nach Hause kamen und sie voller Begeisterung ihren Männern von diesem schönen Ereignis erzählt hatten, ließen es sich die Männer der TSG Kaiserslautern nicht entgehen und luden auch ein paar Männer von uns zu einem Freundschaftsspiel ein. Im Gegensatz zu unseren Frauen, die auch die Revanche für sich entscheiden konnten: Sie gewannen das Freundschaftsspiel mit 8:0 Punkten und 3315 zu 3139 Holz (Mannschaftsrekord + persönliche Bestleistung Carola Waitz mit 603 Holz!) – verloren unsere Männer ihr Spiel mit 6:2 Punkten und 3415:3330 Holz. Doch am Ende bleiben die schönen Erinnerungen an einen tollen Ausflug und einer tollen Zeit mit super Menschen und einer tollen Freundschaft.

Noch eine Kleinigkeit in eigener Sache: Wir möchten uns nochmals ganz besonders bei unseren Sponsoren – die es ermöglicht haben, dass wir diesen Ausflug machen konnten – ganz herzlich bedanken!